• 500g Magerquark
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • je einige Stiele Petersilie, Schnittlauch, Dill (oder TK-Mischung)
  • 4-5 Radieschen
  • Pfeffer, Salz, Chili
  • etwas Mineralwasser

Quark mit Zitronensaft und einem kleinen Schuss Mineralwasser cremig aufrühren.

Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Frische Kräuter waschen und zerhacken. Wer keine frischen Kräuter hat, der nimmt ganz einfach tiefgekühlte. Radieschen waschen und in feine Streifen schneiden oder raspeln. Alles unter die Quarkmasse heben, gut verrühren und mit Pfeffer, Chili und etwas Salz abschmecken. Für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Dazu passen Ofenkartoffeln, Kartoffel-Wedges, herzhafte Waffeln oder einfach nur eine große Rohkostplatte. Mal wieder eine etwas leichtere aber immer wieder verdammt leckere Mahlzeit nach den ganzen Feiertagen. Vor allem in Kombination mit der tollen Knolle liefert Quark hochwertige Proteine und sättigt zudem lang.

Ein wundervolles und sinnESSfreudiges Jahr 2017 !